Mikroplastik

Media

Mikroplastik in Kosmetik? Nein Danke!

Bereits letztes Jahr haben wir uns dafür eingesetzt, dass Mikroplastik in Kosmetikprodukten verboten wird.
Bisher ist nichts geschehen, daher haben wir am 29. April 2017 wieder Passanten in der Fußgängerzone Kempten informiert.
Denn jeden Tag spülen wir Mikroplastik aus Kosmetik oder Reinigungsmitteln in den Abfluss und damit auch in Flüsse und Ozeane.

In Make-Up, Peeling oder Duschgel werden sie verwendet: Mikroplastik, flüssige Kunststoffe und Silikone. Über Flüsse gelangen die Stoffe bis in die Meere.
In Fischen und Meeresfrüchten rund um den Globus wurden bereits Kunststoffe nachgewiesen.
In zahlreichen Ländern gibt es bereits Gesetzesinitiativen.
Wir fordern von Umweltministerin Barbara Hendricks (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit) ein Verbot von Kunststoffen in Kosmetikprodukten in Deutschland.


 

Tags